Datum: 23.12.2021

Die Gute Form: Sieger für NRW steht fest

Der Sieger des diesjährigen Wettbewerbs „Die gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“ steht fest! Der Fachverband Metall gratuliert Jonah Paul Schefels für sein überzeugendes Gesellenstück: eine mobile Gedenkstätte. 

Die gute Form: Sieger für NRW steht fest

Der Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) ist Ausrichter des Wettbewerbs 

„Die gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“

Der Wettbewerb hat zum Ziel:  

  • Die Förderung der ästhetischen Qualität von Produkten des Handwerks in der Ausbildung.
  • Die Anregung schöpferischer Phantasie sowie die Entwicklung zeitgerechter Produktlösungen mit traditionellen oder neuen Werkstoffen. 
  • Erkenntnisse in der Entwicklung der Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Formgebung und Gestaltung zu gewinnen.
  • Die Förderung begabter Lehrlinge, die im Wettbewerb als Preisträger hervorgehen, in ihrer beruflichen Entwicklung.
  • Öffentlichkeitsarbeit für die Bedeutung der Formgebung und Gestaltung in der handwerklichen Ausbildung zu machen.

Zur Teilnahme berechtigt sind Junghandwerker/-innen, die ihre Gesellenprüfung/Abschlussprüfung in der Zeit vom Winter des Vorjahres bis zum Sommer des Wettbewerbsjahres abgelegt haben und zum Zeitpunkt der Gesellenprüfung nicht älter als 27 Jahre waren. Die Entscheidung über die Zulassung obliegt der zuständigen Handwerkskammer.

Kriterien

Die Bewertung der Wettbewerbsarbeiten wird nach folgenden Kriterien vorgenommen: 

  • Eigenschöpferische Idee
  • Ausgeprägte Gestaltung
  • Gebrauchsfähigkeit
  • Materialauswahl und -einsatz
  • Materialkombination
  • Handwerkstechnische Ausführung

Machen Sie mit!

Motivieren Sie Ihre Auszubildenden zur Teilnahme an diesem Wettbewerb. Sie steigern so das Engagement Ihrer Mitarbeitenden und geben kompetenten jungen Menschen eine Chance, ihre gute Arbeit einem großen Fachpublikum vorzustellen. Bei Fragen zur Teilnahme stehen unsere Berater gerne für Sie bereit.