Datum: 02.12.2021

Die Übergabe des Staffelstabes

Fast war ein wenig Melancholie zu spüren, als auf der Mitgliederversammlung die ausscheidenden Vorstandsmitglieder feierlich verabschiedet wurden. Schließlich ging schon eine kleine Ära zu Ende, wenn man bedenkt, dass einige der Mitglieder, schon vor dem Millennium im Vorstand tätig waren.

Die Übergabe des Staffelstabes

Dass die Atmosphäre dennoch ausgelassen blieb, darauf achteten Organisatoren der Versammlung. Denn die Geschenke sorgten schon für augenzwinkernde Blicke zwischen Publikum und den Geehrten. Statt Blumen oder Hochprozentigem gab es individuell gefertigte Karikaturen der Mitglieder.

Der Fachverband Metall NW konnte viele Jahre auf die gute Vorstandsarbeit der Mitglieder des alten Vorstandes setzen. Vor diesem Hintergrund ist es ein schöner Brauch, die Ausscheidenden mit einer Verbandsnadel zu ehren. So wurden auch in dieser Versammlung 6 Ehrennadeln in Gold vergeben.

Die Geehrten

Chista Brock-Esch

Christa Brock-Esch ist seit fast 25 Jahren im Vorstand der Metall-Innung Essen und seit 10 Jahren Obermeisterin in Essen. Bei uns im Verband war Christa Brock-Esch seit 2014 im Vorstand – stets engagiert und insbesondere auch die kleineren Unternehmen in den Fokus der Aktivitäten rückend.

Martin Hunold

Bereits 1991 war Hunold stellvertretender Obermeister der Metallinnung Olpe, zu dessen Obermeister er im Jahr 2000 gewählt wurde. Bereits zwei Jahre später wurde er bei uns in den Vorstand gewählt. Von 2010 bis 2018 war er unser Vorsitzender, ab 2012 bis 2020 auch Vizepräsident des Bundesverbandes Metall. Hunold setzte sich im Metallverband erfolgreich für eine gute Zusammenarbeit der unterschiedlichen Stufen ein.

Klaus Berger

Klaus Berger war bereits 1994 stellvertretender Obermeister in seiner Innung Duisburg, die ihn 1996 auch zum Obermeister wählte. Mitte des letzten Jahres hat er sich aus seinem Amt zurückgezogen und wurde zum Ehrenobermeister der Innung gewählt. Klaus Berger hat den Vorstand des Verbandes seit 1998 mit seinem Engagement bereichert, nicht als der Lauteste aber stets mit Bedacht und zielführend zum Wohle der Mitglieder.

Karl-Heinz Löwenkamp

Karl-Heinz Löwenkamp engagierte sich in seiner Metall-Innung Düren seit 2002 als Lehrlingswart und seit 2006 als Obermeister. Nach der Fusion seiner Innung mit der Metall-Innung Euskirchen im Jahr 2018 unterstützte er den Prozess des Zusammenwachsens als stellvertretender Obermeister. Zahlreiche weitere Ehrenämter im Handwerk und als

Helmut Eibler

Helmut Eibler ist ebenfalls 2010 zu uns in den Vorstand gestoßen. Sachlich und ausgleichend – so hat er die Vorstandsarbeit bereichert. Diese Eigenschaften brachte er auch in die Tarifkommission ein, der er ebenfalls seit 2010 angehört.

In seiner Fachinnung Stahl und Metall Düsseldorf ist er bereits seit 1983 Mitglied des Vorstandes. 2002 übernahm er als stellvertretender Obermeister weitere Verantwortung und ist 2009 zum Obermeister gewählt worden. Die Interessen des Metallhandwerks stets im Blick und dennoch auf Kooperation und Koordination bedacht – gelebt als Vorstandmitglied der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf und Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Düsseldorf.

Rudolf Schwarte

Rudolf Schwarte hat sich in seiner Metallinnung Steinfurt bereit 1989 im Gesellenprüfungsausschuss engagiert. Seit 1992 ist er im Vorstand aktiv und im Jahr 2002 wurde er zum stellvertretenden Obermeister gewählt. Bei uns im Verband ist er seit 1998 in der Tarifkommission aktiv, deren stellvertretender Vorsitzender er 2002 und Vorsitzender 2010 wurde. Im Vorstand ist er ebenfalls seit 2010.