Datum: 26.05.2021

Korrosion an verzinkten Stahlkonstruktionen.

Bekannt ist, dass verzinkte Stahlkonstruktionen korrodieren, wenn sie im Außenbereich ohne weite-re Korrosionsschutzmaßnahmen eingelassen werden. Ein Beispiel dafür zeigt dieses Foto der Stütze einer Vordachkonstruktion.

Bildquelle: Hahner Technik

Ob das ausführende Metallbauunternehmen für derartige Korrosionsschäden zur Rechenschaft gezogen werden kann, hängt davon ab, ob in den Ausschreibungsunterlagen explizit zusätzliche Korrosionsschutzmaßnahmen gefordert wurden, etwa durch Aufbringen von 2K-Lacken oder bi-tuminöser Anstriche. Vor Auftragsannahme empfiehlt es sich seitens des Metallbaubetriebs, klare Vereinbarungen mit dem Auftraggeber zu treffen. Im Sinne der unternehmerischen Hinweispflichten sollten vor Auftragsannahme ggf. Bedenken angemeldet werden. Um nachträglichen Rechtsrisiken aus zu erwartenden Schäden bei bereits bearbeiteten Aufträgen vorzubeugen, wird empfohlen, den betroffenen Bauherren Wartungsangebote zu unterbreiten.