Datum: 14.08.2022

Normungsarbeit des Bundesverbandes Metall (BVM) gesichert

Eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Bundesverband Metall (BVM) und der Europäische(n) Metallunion (EMU) sichert die EU-Finanzierung der vom BVM entsandten Normungsexperten.

Normungsarbeit des Bundesverbandes Metall (BVM) gesichert

Damit verstärkt der Bundesverband Metall seine Normungsaktivitäten weiter auf europäischer und internationaler Ebene. Fünf Mitarbeiter aus der Technischen Beratung des Bundesverband Metall vertreten nunmehr die Interessen des Metallhandwerk in den Normungsgremien und nehmen maßgeblich Einfluss auf das Normungsgeschehen. 

Karsten Zimmer, Bereichsleiter Technik im BVM: “Wir freuen uns, dass nach einem längeren Abstimmungsprozess die Normungsarbeit für das Metallhandwerk nun auf eine gesicherte finanzielle Basis gestellt wurde und intensiv weiterverfolgt werden kann”. 

Hier die Akteure des BVM in den Normungsgremien:

  • Tore-Normung
    Dipl.-Ing Karsten Zimmer
    Bereichsleiter Technik
    Ausschüsse CEN/TC 33+CEN/TC Arbeitsgruppe 33/5
  • Bemessung/Eurocode 3
    Dr.-Ing. Uwe Roxlau
    Ausschüsse: CEN/TC 250/SC 3 und CEN/TC Arbeitsgruppen 1 und 4
  • Nachhaltigkeit/Circular Economy
    Dr.-Ing Reinhard Fandrich
    Ausschuss ISO/C 323
  • Geometrische Produktspezifikation (ISO GPS)
    B. Eng. Thomas Röper
    Ausschüsse: ISO/TC 213
  • Schweißtechnische Normung
    Dipl.-Ing. Frank Kania
    Ausschüsse: ISO TC 44 + ISO TC44/SC 10 + ISO TC/44/SC 10/WG 05, CEN/TC 121 + CEN TC 121/SC 04