News-Artikel Ausgabe

Metallsoftware 2019

EDV-Auswahl in Zeiten der Digitalisierung
Auch die diesjährige Metallsoftware NRW am 25. September in Oberhausen ist wieder die zentrale Informationsbörse für die metallhandwerklichen Unternehmen in Sachen Branchen-EDV.

Angesichts des sich beschleunigenden Prozesses der Digitalisierung kommt kein Unternehmen an der Einführung moderner Software vorbei. Allerdings ist der Prozess der Softwareauswahl mit steigender Anbieterzahl zunehmend kompliziert geworden. Genau an dieser Stelle informiert die Metallsoftware NRW.

Bereits zum 17. Mal zeigen die führenden Hersteller branchenorientierter Lösungen ihre Angebote in den Bereichen CAD, ERP und PPS, moderne Zeiterfassung, integrierte CRM-Lösungen und Dokumentenmanagementsystemen speziell für metallhandwerkliche Betriebe. Die Metallsoftware NRW ist dabei ein Marktplatz im besten Sinne. Hier tauschen Anbieter und Nachfrager intensiv Informationen aus. An den Messeständen bestehen ausreichend Möglichkeiten, sich umfassend mit den unterschiedlichen Angeboten auseinander zu setzen, ohne jedoch aufwendig nach passenden Anbietern suchen zu müssen. Nach wie vor das Markenzeichen der Metallsoftware sind die „Highlights im 15-Minuten-Takt“. Nahezu 70 % der Besucher der vergangenen Metallsoftware-Messen besuchten dieses Event und profitierten von diesem Angebot: Innerhalb kürzester Zeit können sich die Metaller einen Überblick über die aktuellen Angebote verschaffen: 15 Minuten Präsentation je Anbieter - das ist gerade genug Zeit, um die wesentlichen Vorteile der Software zu zeigen - ausführliche Informationen gibt es dann in den Messeräumen - so sind und bleiben die Spielregeln der „Highlights im 15-Minuten-Takt“.

Natürlich stehen den Metallern wieder die kleinen Annehmlichkeiten der Metallsoftware zur Verfügung: Reservierte, kostenfreie Parkplätze in Messenähe, ausreichend Freikarten für Mitglieder im organisierten Handwerk und nicht zuletzt eine zentrale Kaffeebar zum Entspannen und Weiterdiskutieren der Eindrücke.

„Die Metallsoftware hat so einen festen Platz im Messekalender der Metaller sowie in dem der Anbieter von metallspezifischen Branchenpaketen. Damit ist sie der ideale Informationspunkt für unsere Mitglieder und alle metallhandwerklichen Unternehmen. Es gibt kaum einen zweiten Ort, an dem sich die Metaller besser über die Entwicklungen der Branchen-EDV informieren können“, kommentiert Stephan Lohmann, Organisator der Metallsoftware und betriebswirtschaftlicher Berater beim Fachverband Metall NW, den anhaltenden Erfolg der Messe bei Ausstellern und Besuchern. Aktuelle Informationen und Messeangebote finden Sie hier.

Speziell für die Optimierung des Prozesses der Softwareauswahl können Betriebe des Metallhandwerks am 14. August ein Interview im Web verfolgen. Ganz nach der alten Volksweisheit „ … drum prüfe, wer sich ewig bindet … “ gilt diese Volksweisheit auch und insbesondere bei der Softwareauswahl. Dabei gilt, dass die Prüfung umso intensiver geführt werden muss, je größer die Bedeutung des Lieferanten für das eigene Unternehmen ist. Die Auswahl von betrieblicher ERP-Software ist eine betriebsstrategische Entscheidung, deren Revision lediglich mit hohem Aufwand möglich ist. Tim Heinzen – Kommunikationsexperte des Fachverbandes Metall NW – führt das Interview mit Stephan Lohmann.