News-Artikel Ausgabe

Mit der Zeit gehen – Schweißtraining heute

Viele von Ihnen kennen es. Die Ausbildung und Weiterbildung als Schweißer ist in der Regel von intensiven Trainingseinheiten begleitet, um die für die Prüfung notwendige Handfertigkeit zu erlangen.

Schweißen, begutachten lassen, auseinanderschneiden und wieder schweißen, oftmals in dunklen und staubigen Werkstätten.


Diese Tage sind gezählt. Virtuelles Schweißen ist die Antwort auf eine Ausbildung, die Jahrzehnte lang in dunklen Ausbildungsstätten stattfand. Der Fachverband Metall NW hat sich dieser neuen Möglichkeit moderner Ausbildung geöffnet und stellt seinen Mitgliedern die Technologie durch einen Schweißtrainer der neusten Generation vor.


Die Vorteile liegen klar auf der Hand.

 

Das Gerät ist in kürzester Zeit einsatzbereit. Es können drei verschiedene Schweißverfahren trainiert werden: MAG, E-Hand und WIG mit den verschiedensten Einstellungen und Schweißarten. Ob Kehlnaht in Wannenlage oder V-Naht über Kopf, die Übung ist mit wenigen Handriffen eingestellt.


Über einen Kopfschirm der mit zwei Kameras ausgestatten ist, werden das Prüfungsstück und das jeweilige Schweißverfahren mittels IR-Codes erkannt und auf ein reales zu schweißendes Bauteil umgerechnet. Der Schüler verfolgt seine Schweißung in einem Monitor im Kopfspiegel und der Lehrer kann die Schweißung auf dem Monitor der Maschine verfolgen. Eine anschließende Auswertung der geschweißten Naht ermöglicht eine schnelle Fehleranalyse und die Übung kann unmittelbar wiederholt werden.

 

Neues Beratungsangebot

Nutzen Sie diese Möglichkeit der modernen Ausbildung und lernen Sie die neue Technologie durch unsere Fachberater direkt bei Ihnen vor Ort kennen! Wir ermöglichen Ihren Ausbildern einen Einblick in die Funktionsweise und Möglichkeiten virtuellen Schweißens. Wie im Handwerk üblich – handfest: Mit Ihren Auszubildenden, mit Ihren Ausbildern und unter Anleitung unseres Fachberaters. Lassen Sie sich überzeugen von der Realitätsnähe des Gerätes, der Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten und der Güte der individuellen Auswertung je Schweißvorgang! Herr Markus Marré steht Ihnen bei Fragen und Beratungbedarf gerne zu Verfügung.

Kontakt:
Dipl.-Ing. (FH) / SFI
Markus Marré
Telefon: 0201 89647-19
m.marre(at)metallhandwerk-nrw.de