News-Artikel Ausgabe

Nachwuchswerbung 2.0 – Einfach Praktikum!

Der Fachverband Metall NW erweitert seinen frisch-frechen Messestand durch weitere moderne Elemente und ist dabei am Puls der Zeit, um noch mehr Aufmerksamkeit auf den Messestand zu lenken.

Die Faszination von Smartphones ist bei vielen Jugendlichen gegeben. Ob zu Hause auf der Couch, beim Warten auf den Bus oder kurz vor der Schule – ein Blick ins Handy muss sein. Mit ihm organisieren die Jugendlichen ihren Alltag und Verabredungen und tauschen sich mit Freunden aus. Ebenso dient es als Unterhaltungscenter und durch die mobile Internetanbindung wird es zur mobilen Informationsquelle. Und das Wichtigste: es ist immer und überall mit dabei.


Als Highlight, um Nachwuchskräfte zu begeistern, hat der Fachverband Metall NW in der Vergangenheit mit seinem Messestand und dem virtuellen Schweißtrainer ausgezeichnete Erfolge auf Ausbildungsmessen erzielt und war eine große Unterstützung für die Metallinnungen.

Der Fachverband Metall NW nutzt nun die allgegenwärtige Präsenz von Smartphones und erweitert seinen Messestand mit speziell auf den mobilen Begleiter der Jugendlichen zugeschnittenen Inhalten. Dazu wurden im Vorfeld mit Unterstützung von Mitgliedsbetrieben kurze, peppige Infovideos erstellt, die den Jugendlichen einen ersten Eindruck in verschiedene Berufsfelder des Metallhandwerks ermöglichen sollen.


Ein RollUp mit Bildern und QR-Codes zu den Berufsfeldern und der Aufsteller „Einfach Praktikum“ sind weitere Eyecatcher für den Messestand. Die Jugendlichen können so live am Stand mit Hilfe ihres Handys die QR-Codes der Infovideos scannen und sich informieren.

Eine auf die Veranstaltung bezogene Broschüre „Metallhandwerk“ enthält Informationen rund ums Praktikum und die Berufsfelder und dient den Jugendlichen, aber auch den Eltern als Einblick ins Metallhandwerk. Zudem enthält die Broschüre Adressen der Ausbildungs- und Praktikumsbetriebe.

Ebenso stellt der Fachverband Metall NW den Innungen die Informationsbroschüre „Einfach Praktikum“ zur Verfügung. Diese ist speziell für die Betriebe und gibt Informationen über rechtliche Anforderungen an ein Praktikum und einen ersten Eindruck eines Ablaufplans für ein Schülerpraktikum.

Die Innungen profitieren so von einem positiven Imageeffekt von professionell gestalteten Elementen bei der Nachwuchsgewinnung. Ebenso aber auch die Mitgliedsbetriebe, um anschließend ausreichend viele Praktikanten bzw. Auszubildende zu gewinnen.

Der Fachverband Metall NW ist überzeugt davon, dass diese neuen Elemente ein zusätzlicher Gewinn für den Messestand sind und die Jugendlichen gezielt erreichen. Trotz alledem ist hier auch das Engagement der Innungen gefragt.

Kontakt:

Alexandra Seibel
Telefon: 0201/89647-15
a.seibel(at)metallhandwerk-nrw.de