Suche

BVM macht Druck beim Spitzengespräch in Berlin

Beim heutigen Spitzengespräch des ZDH mit Vertretern von Ampelkoalition und Opposition verschafft sich BVM-Präsident Willi Seiger Gehör für das Metallhandwerk. Seiger adressierte seine Forderungen an prominenter Stelle. Im Fokus: Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, Energie, überbordende Bürokratie und Sozialabgabenlast, Abgabenfreiheit auf Überstunden. Seine Forderungen zum Bürokratieabbau lösten unvermittelt hitzige Debatten mit den Podiumsteilnehmern aus. Die Forderung des Metallhandwerks, Überstunden frei von Abgaben zu gestalten, wurde von Dr. Carsten Linnemann aufgriffen, die CDU will hierzu einen offiziellen Vorschlag in die politische Diskussion einbringen.

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren:

Neu auf dem MetallCampus

Unterstützung – sofort und digital! Auf dem MetallCampus sind die digitalen Angebote des nordrhein-westfälischen Metallhandwerks gebündelt. Viele Angebote sind für die

Weiterlesen »
Warenkorb
Nach oben scrollen

Anmeldung

Navigation