Suche

Es geht auch um Wertschätzung

Die Betriebe des Metallhandwerks haben in einer groß angelegten Protestaktion ihre Forderungen an die Bundesregierung in den Social-Media-Kanälen und in der Presselandschaft deutlich gemacht.

Hierzu der BVM-Präsident Willi Seiger: „Das Metallhandwerk in Deutschland ist mit seinen 33.000 Betrieben, 478.000 Beschäftigen und rund 65 Mrd. € Umsatz das Rückgrat der produzierenden Wirtschaft in Deutschland. Wir wollen mit der Protestaktion unsrer Unzufriedenheit mit der derzeitigen Wirtschaftspolitik deutlich machen und aufzeigen, dass es unseren Betrieben an Rahmenbedingungen und Perspektive mangelt, um Arbeitsplätze zu sichern und die Produktion wichtiger Wirtschaftsgüter im Land zu halten. Wir freuen uns, dass die Betriebe mit der Aktion ein deutliches Zeichen dafür gesetzt haben und unsere politische Arbeit unterstützen. Wir wollen mit der Politik ins Gespräch kommen. Es geht auch um Wertschätzung für unser Metallhandwerk und dessen Beitrag für Wirtschaft und Gesellschaft“.

Um die Protestaktion weiter zu untermauern und den Forderungen erneut Nachdruck zu verleihen, startete Ende Januar eine Postkartenaktion, mit der Metallbetriebe ihre Forderungen direkt an die Bundesregierung adressieren.

zur Kampagnenseite

Das könnte Sie auch interessieren:

sicherschweissen.de

Mit der Initiative „SICHER SCHWEISSEN“ bindet die BGHM Bund, Länder, DGUV, Unfallversicherungsträger, Sozialpartner, Fachkreise der Hersteller und Anwender sowie Wissenschaft

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top

Anmeldung

Navigation