Suche

Schwungvoll ins neue Jahr

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Metaller,
ich wünsche Ihnen mit Ihren Familien und Belegschaften einen guten Start ins neue Jahr 2024, Gesundheit und eine glückliche Hand beim Erreichen Ihrer Wünsche und Ziele.

Den Schwung zum Jahresstart möchte ich gleich mitnehmen und den Fokus auf das richten, was uns stark macht und uns als Metallhandwerker und Metallhandwerkerinnen auszeichnet: Das Machen und den Optimismus als Selbstständige, Herausforderungen anzunehmen und zu bewältigen. Auch wenn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen es uns derzeit schwierig machen, jammern und lamentieren zählt wahrlich nicht zu unseren Stärken.

Auf unsere Unternehmen im Metallhandwerks können wir mit Stolz blicken. Wir machen – und zwar überlegt und richtig. Und mit einer nachhaltigen Sichtweise – nämlich generationenübergreifend, mit der Verantwortung für die Nachfolge. Und wir arbeiten auf technologisch höchstem Niveau mit dem besten aller Werkstoffe, denn Metall ist natürliche Kreislaufwirtschaft, wird seit jeher recycelt, mit ihm lassen sich Klimaziele erreichen. Dessen müssen wir uns selbst immer wieder bewusstwerden, das müssen wir auch herausstellen!

Jetzt heißt es Betriebe auf Vordermann bringen, Prozesse neugestalten, effizienter werden, über die eigenen Produkte und Produktpaletten nachdenken. Und Innovationen gibt es in jedem Betrieb. Wir müssen dabei das das Rad nicht immer neu erfinden. Besser werden heißt die Devise, dabei die vielen kleinen Schritte gehen und die Menschen in unseren Betrieben und in unserem Umfeld mutig mitnehmen auf dem Weg in eine digitale und effiziente Zukunft im Metallhandwerk.

Auch der Bundesverband Metall und sein Präsidium stellen sich den Herausforderungen. Wir kämpfen mit allen Landesverbänden und Innungen auf der politischen Bühne für die Interessen der Betriebe. Auch wenn die politischen Prozesse zäh und zuweilen quälend langsam sind: wir bleiben dran und machen die tausend kleinen Schritte, die erforderlich sind, um unsere Branche weiterzubringen, den Betrieben Spielräume zu verschaffen, Bürokratie abzubauen, Arbeitskräfte zu sichern, Innovationskraft zu steigern, Komplexität zu verringern – um Ihnen das Leben und Arbeiten einfacher zu machen.

Starten wir das Jahr 2024 mit all unseren Fähigkeiten, Erfahrungen, und unserer positiven Weltsicht als Unternehmer. Wer, wenn nicht wir, soll die Widerstandsfähigkeit mitbringen derer es in schwierigen Zeiten bedarf. Machen wir das Beste draus und sind stolz auf das, was wir schon geschaffen haben und was wir noch schaffen werden. Ich freue mich darauf, mit Ihnen und für Sie auch 2024 für die Interessen des Metallhandwerks zu kämpfen, die Themen mutig anzupacken und zitiere Albert Einstein, der es treffend auf den Punkt brachte:

“Das Leben ist wie ein Fahrrad. Um das Gleichgewicht zu halten, musst du in Bewegung bleiben.”

Ein herzliches Glückauf 2024!

Ihr / Euer Willi Seiger
Präsident

Das könnte Sie auch interessieren:

sicherschweissen.de

Mit der Initiative „SICHER SCHWEISSEN“ bindet die BGHM Bund, Länder, DGUV, Unfallversicherungsträger, Sozialpartner, Fachkreise der Hersteller und Anwender sowie Wissenschaft

Weiterlesen »
Warenkorb
Scroll to Top

Anmeldung

Navigation